Schlagwort-Archiv: Aestate

Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist … digitanaloptisch!

Schaufensterwettbewerbdigitanaloptisch2

Vom 14.09.2013 bis zum 12.10.2013 findet der 3. Schaufensterwettbewerb in Mülheim/Ruhr statt, bei dem Einzelhändler mit Kreativen und Künstlern aller Sparten zusammenarbeiten. Für diesen Wettbewerb gestalte ich in Zusammenarbeit mit AESTATE das Schaufenster (und den Verkaufsraum) der Optik Ziesmann, Friedrichstraße 20.

dal_doc1

Unter dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist … digitanaloptisch!“ präsentieren wir Nadelmalereien, vektorbasierte Grafiken, goldene Tierplastiken und Videos. Die Arbeiten passen perfekt in das Schaufenster der Optik Ziesmann: Die präzise gestickten Nadelmalereien und die vektorbasierten Computerbilder spiegeln die Geradlinigkeit von Lichtstrahlen wider. Wo die Optikerin mit Linsen Lichtstrahlen bricht, durchsticht die Nadel den schwarzen Trägerstoff und es entstehen komplexe und aufwendige Werke.

Der Titel „digitanaloptisch“ spielt auf die drei unterschiedlichen Technologien an, die die drei Partner in der gemeinsamen Ausstellung zusammenbringen: AESTATEs digitale Computerproduktionen, die analoge Technik des Stickens und die optische Arbeit der Firma Ziesmann.

Zur Eröffnung am 14.09.2013 um 11 Uhr wird es einen Rundgang zu ausgewählten Schaufenstern geben. Treffpunkt ist vor dem Café Perfetto, Kohlenkamp 41. Jeder, der mag, ist dazu recht herzlich eingeladen.

Im Anschluss daran freue ich mich ab ca. 13 Uhr über Besucher in der Optik Ziesmann. Selbstverständlich kann man sich das Schaufenster auch außerhalb der Öffnungszeiten anschauen.

Schaufensterwettbewerb Müheim/Ruhr
14.09.2013 bis 12.10.2013
Optik Ziesmann
Friedrichstraße 20
45468 Mülheim/Ruhr

dal_doc2

dal_pre4

dal_doc3

dal_doc10

dal_doc8

dal_pre1

(Fotos: Sven Piayda)

Bestmade backstage!

Ganz exklusiv durfte ich als „Tourfotografin“ beim letzten AESTATE-Gig im FZW in Dortmund dabeisein! Und das sogar backstage inklusive Catering, wie man oben deutlich sehen kann :-) Hier haben wahrscheinlich eine Woche vorher noch die Jungs von „The Naked And Famous“ gesessen! Wie cool ist das denn?!

Aber zum wirklich Wichtigen: Die Jungs von AESTATE, zu dessen visuellem Ableger ich ja mit meinen Nadelmalereien gehöre, hatten ihren Jubiläumsauftritt zum 5-Jährigen letzte Woche bei der Veranstaltung „Lauscher meets Digital Kunstrasen“ im FZW. Und gelauscht werden konnte an dem Abend jede Menge – erst der Speedlyrik von Jessica Lehmann, anschließend dem feinsinnigen Humor von Sven-André Dreyer und nicht zuletzt den elektronischen Sounds von AESTATE. Deren Musik bezeichne ich ja immer mal wieder als Geklimper und Gezupfel, Geknatter und Geknirsche … was allerdings durchaus liebevoll gemeint ist. Besonderes Highlight des AE-Auftritts: die Live-Gitarre, zum ersten Mal dabei! Und das hat ganz schön gerockt.

Hier kommen nun also ein paar exklusive Fotos, die ich an dem Abend geschossen habe. Wer lieber einen bewegten Eindruck haben möcht, findet auf der AE-Homepage auch ein kleines Video, das ich gedreht habe.