Hukilau 2011

Zweite Heimat Benelux … könnte man fast so sagen.

Dieses Jahr: zweimal Luxemburg, mehrfach Holland und immer wieder auch Belgien. Am liebsten hätt ich eine Zweitwohnung am Meer oder in Antwerpen oder Rotterdam.

Schön war’s – alles, was wir erlebt haben. Wie immer, wenn wir zusammen unterwegs sind. Das geht gar nicht anders. Trotzdem weiß ich nicht, was ich nun darüber bloggen soll?!
Dass wir uns fast ausschließlich von (meistens) frittiertem Fisch und Pommes ernährt haben? Dass das Meer so toll war, dass ich gar nicht mehr weg wollte? Dass die Unterkunft wirklich gut und bezahlbar war? Dass wir in einer spannenden Jeff-Wall-Ausstellung in Brüssel waren? Oder dass unser (inzwischen) traditioneller Ausflug nach Rotterdam wie immer einen ganz großartigen Abschluss gebildet hat?

Und soll ich dann die üblichen Fotos posten vom Meer, Strand, dem Fisch, der Unterkunft, so wie es alle anderen auch immer machen? Aber wen soll das interessieren? Der Informationsgehalt ist gleich null und das Netz ist voll davon.

Ja, es war schön, toll, spannend, oberlustig, großartig … das alles. Aber noch so viel mehr, das nicht in diesen Zeilen steckt … nicht aufschreibbar, nicht erklärbar, nicht für die Öffentlichkeit bestimmt … aber das eigentlich Wichtige.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>